Logo Lawinenwarndienst

Willkommen beim Lawinenwarndienst Bayern

Lawinenwarndienst Bayern
Wappen Freistaat Bayern

Die Lawinenlage am Mittwoch, 24.01.2018

oberhalb 1600m
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
unterhalb 1600m
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
zum Lawinenlagebericht
Gefahrenstellen in allen Hangrichtungen
Gefahrenstellen vorwiegend in schwarz markierten Hangrichtungen
Durch milde Temperaturen und Sonneneinstrahlung ist mit der Selbstauslösung von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen zu rechnen, die auch größere Ausmaße einnehmen können, wenn sie auf tiefere Schichten durchschlagen. Der einzelne Wintersportler kann oberhalb 1600m im kammnahen Steilgelände Schneebretter auslösen.

zum Lawinenlagebericht

Aktueller Lawinenunfall
Straßensperrungen
Meldungen

Tödlicher Lawinenunfall am Geigelstein
Sonntag, 21.01.2018, 12:00 Uhr
Chiemgauer Alpen, Geigelstein Richtung Wuhrsteinalm
(Skitourengelände)   ...mehr


Aktuelle Lawinenunfälle

Tödlicher Lawinenunfall am Geigelstein
Sonntag, 21.01.2018, 12:00 Uhr
Chiemgauer Alpen, Geigelstein Richtung Wuhrsteinalm
(Skitourengelände)   ...mehr

Strassensperrungen

Landkreis Oberallgäu, Bad Hindelang, Fahrweg, Abzweigung B308 bis Hirschalpe
       gesperrt seit 18.01.2018, 12:00 Uhr

Landkreis Miesbach, Kreuth, B 307, B307 Wildbad Kreuth - Bayerwald
       gesperrt seit 22.01.2018, 10:06 Uhr

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Lenggries, Bundesstraße, B 307; Kaiserwacht - Sylvensteindamm
       gesperrt seit 22.01.2018, 10:00 Uhr

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Lenggries, Forststraße, Vorderriß - Wallgau
       gesperrt seit 22.01.2018, 10:00 Uhr

Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Staatsstraße 2042, Zufahrt Leutasch
       gesperrt seit 22.01.2018, 18:00 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Gemeindestraße, Dietersberg - Gerstruben
       gesperrt seit 21.01.2018, 09:15 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Wanderweg, Hohenadlweg; Gruben - Einmünd. Oytalstraße
       gesperrt seit 21.01.2018, 09:15 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Privatstraße, Kühberg - Oytalhaus
       gesperrt seit 21.01.2018, 09:15 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Gemeindestraße, Rennblock - Christlessee (Hang)
       gesperrt seit 21.01.2018, 09:15 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Wanderweg, Wallrafweg; Cafe Breitenberg - Gaisalpe
       gesperrt seit 21.01.2018, 09:15 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Wanderweg, Gasthof Schönblick - Rietzlern
       gesperrt seit 21.01.2018, 10:00 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Gemeindestraße, Christlessee - Seelos
       gesperrt seit 22.01.2018, 09:30 Uhr

Landkreis Oberallgäu, Oberstdorf, Wanderweg, Edmund Probst Weg; Cafe Bergkristall - Freibergsee
       gesperrt seit 22.01.2018, 06:00 Uhr

Landkreis Miesbach, Schliersee, Trautweinweg, Spitzingsattel - Obere Firstalm (Trautweinweg)
       gesperrt seit 21.01.2018, 19:00 Uhr

Landkreis Miesbach, Schliersee, Forststraße, Waitzinger Alm - Valepp (Valepperstraße)
       gesperrt seit 21.01.2018, 19:00 Uhr

Wichtige Meldungen

Lawinenwarndienst Bayern feiert 50 jähriges Jubiläum
21.11.2017, 10:53 Uhr
Der bayerische Lawinenwarndienst veröffentlicht nicht nur den täglichen Lagebericht im Winter, sondern schützt Menschen auf Straßen, Wegen, Skipisten und in Gebäuden seit 50 Jahren durch viel ehrenamtliches Engagement erfolgreich vor Lawinen. Unter folgendem Link finden Sie einen Überblick über die Tätigkeit der Lawinenkommissionsmitglieder, der Beobachter vor Ort und der Mitarbeiter der Lawinenwarnzentrale im bayerischen Landesamt für Umwelt während dieser ereignisreichen Zeit: http://www.bestellen.bayern.de/shoplink/lfu_was_00132.htm


Der Lawinenwarndienst dient dem vorbeugenden Katastrophenschutz und ist eine gemeinsame Aufgabe des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr und des Bayer. Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz mit örtlichen Lawinenkommissionen bei den Gemeinden und der Lawinenwarnzentrale im Bayerischen Landesamt für Umwelt.

© 2018 Lawinenwarndienst Bayern